Skip to main content

Forststudium und dann?

Ländervergleich zur Laufbahnausbildung in Deutschland

Sortierungoption durch «Klick» oberhalb der Dropdownauswahl
« Land »
« Infogruppe: »
« Angabe zu: »
Gehobener Dienst Höherer Dienst
BW1. VoraussetzungenAnzahl der Ausbildungsplätzeca. 20 – 25ca. 5 – 6
BW1. VoraussetzungenAusbildungsdauer in Monaten:24 Monate24 Monate
BW1. VoraussetzungenBewerbungen sind zu richten an:44 Stadt-und Landkreise
Diese nehmen die Einstellungen zum Traineeprogramm vor. In Einzelflällen Ministerium (s. höherer Forstd.)
Ministerium f. Ernährung Landesbetrieb Forst
Fachbereich 53 (Personal) Postfach 103444, 70029 Stuttgart
BW1. VoraussetzungenBewerbungsfrist:Dienstherren sind i. d. R. die Landkreise. Daher wechselnde Bewerbungs- und Einstellungtermine„i.d. R. Stellenausschr. Zum Traineeprogramm Anfang Februar; Einstellung zum 01.07. j. J.
BW1. VoraussetzungenDie Altergrenze liegt bei (in Jahren)Es gibt keine AltersgrenzeEs gibt keine Altersgrenze
BW1. VoraussetzungenDie Einstellung erfolgt als:Trainee in einem auf 2 Jahre befristeten Angestelltenverhältnis. EG 9 (geh. Dienst) TV-öD, EG 13 TV-L (höh. Dienst)Trainee in einem auf 2 Jahre befristeten Angestelltenverhältnis. EG 9 (geh. Dienst) TV-öD, EG 13 TV-L (höh. Dienst)
BW1. VoraussetzungenEinstellungsbeginn:
BW1. VoraussetzungenGesundheitscheck:Ja, tw. erst nach Abschluss vor Übernahme in Laufb. Geh. DienstJa
BW1. VoraussetzungenWünsche zum Ausbildungsforstamt werden (nach Möglichkeit) berücksichtigt?JaJa
BW2. Leistungen Sicherheitsausrüstung (Persönliche Schutzausrüstung; PSA)Ja, Je nach Dienstherr unterschiedlichJa
BW2. Leistungen(bei Deckelung von)keine Angabenkeine Angaben
BW2. LeistungenKM- Entschädigung:0,35 €/km0,35 €/km
BW2. LeistungenWeitere 2. Leistungen, z. B. DienstkleidungszuschussDienstkleidungszuschuss, JagdaufwandsentschädigungDienstkleidungszuschuss, Jagdaufwandsentschädigung
BW3. PerspektivenDie Auswahl erfolgt auf Grundlage von:Vorgezogenes Auswahlverfahren vor Einstellung in das Trainee-Programm, anschließend begleitende Eignungsbewertung während des T.-Programms als Grundlage für die abschließende Übernahme. Für den höheren Dienst erfolgt vor Einstellung in das T.- Prorgamm ein Assessment-Center. Vorgezogenes Auswahlverfahren vor Einstellung in das Trainee-Programm, anschließend begleitende Eignungsbewertung während des T.-Programms als Grundlage für die abschließende Übernahme. Für den höheren Dienst erfolgt vor Einstellung in das T.- Prorgamm ein Assessment-Center.
BW3. PerspektivenEine Einstellung erfolgt als:Beamter/BeamtinBeamter/Beamtin
BW3. PerspektivenIn der Entgeltgruppe:A 10A 13
BW3. PerspektivenVoraussichtliche Übernahmeni. d. R. sehr gute Übernahmechancen, da jährlich bedarfsorientierte Einstellung in das Trainee-Programm. i. d. R. sehr gute Übernahmechancen, da jährlich ?bedarfsorientierte Einstellung in das Trainee-Programm.
BW3. PerspektivenWünsche zum Tätigkeitsfeld und Einsatzort werden n. M. berücksichtigt?JaJa
BW4. Weitere InfosDas T- Programm ist geprägt durch einen hohen Praxisanteil und einen hohen Grad an Eigenverantwortung. www.forstbw.de
Persönlicher Ansprechpartner: Forstliches Bildungsz. Karlsruhe,Richard- Willstätter - Allee 2, 76131 Karlsruhe
Tel.: 0721-926 3391 / fbz.karlsruhe@forst.bwl.de
Das T- Programm ist geprägt durch einen hohen Praxisanteil und einen hohen Grad an Eigenverantwortung. www.forstbw.de
Persönlicher Ansprechpartner: Forstliches Bildungsz. Karlsruhe,Richard- Willstätter - Allee 2, 76131 Karlsruhe Tel.: 0721-926 3391 / fbz.karlsruhe@forst.bwl.de